Insight
Energie Management
Monitoring Tools
Anti Spyware
PC Sheriff
ScriptLogic - Quest
WinInstall
MailStore
Lumension Security
Daten-Verschlüsselung
Deep Freeze
Anti Spam



HiCrypt™ - SVC Award „Cloud Security Product of the year"






So arbeitet HiCrypt!





So richten Sie HiCrypt ein!












 
Printversion
 Lumension Endpoint Management and Security Suite L.E.M.S.S.

Umfassende Endpunktkontrolle
Moderne IT-Netzwerke verändern sich mit rasender Geschwindigkeit und zeichnen sich durch zunehmende Dezentralisierung und Virtualität aus. Immer mehr Daten werden an entlegenen Endpunkten gespeichert, z.B. auf Laptops oder Smartphones, und immer öfter über kollaborative und Cloud-basierte Anwendungen abgerufen.Diese Anwendungen sind ein idealer Angriffspunkt für hoch komplexe Malware, die sich Zugang zu sensiblen Informationen zu verschaffen sucht. Immer häufiger veranlassen Budgetkürzungen Unternehmen dazu, sich nach verteilten, heterogenen und virtuellen Rechenlösungen umzusehen,um den Geschäftszielen auf kosteneffiziente Weise gerecht zu werden.

Der Rückgriff auf heterogene, punktbasierte Technologien zum Endpunktmanagement und Endpunktschutz verstärkt jedoch die Komplexität der IT-Umgebungen und hat dementsprechend einen erhöhten Kostenaufwand zur Folge:
Im Durchschnitt werden allein für die Verwaltung grundlegender Sicherheits-und Betriebsfunktionen im Endpunktbereich 3 bis 5 Konsolen benötigt. An den Endpunkten werden durchschnittlich 3 bis 6 Agents für verschiedene Tasks ausgeführt.*
 
Zentraler Überblick über den Betrieb und die Sicherheit an den Endpunkten
Es bedarf neuer Konzepte und Lösungen,die ein höheres Niveau an Sicherheit und Konformität zu minimalen Gesamtbetriebskosten gewährleisten. Die bisher streng getrennten IT-Funktionen Betrieb und Sicherheit müssen harmonisch miteinander verknüpft werden und einen nahtlosen Informationsaustausch unterstützen, damit das IT-Risiko auf effektive und effziente Weise proaktiv begrenzt werden kann. Die Lumension®Endpoint Management and Security Suite ist eine fexible Lösungssuite, die zahlreiche Vorteile mit sich bringt:Reduzierung der Komplexität,Minimierung der TCO,Verbesserung der Visibilität und Bereitstellung einer umfassenden IT-Kontrolle.
 
Features and Benefits LEMSS 7.1    

Besondere Merkmale der Lumension® Endpoint Management and Security Suite:
- Reduzierte Komplexität und TCO dank einer flexiblen Infrastruktur, in der modular Lizenzierbare Produktfunktionen über eine integrierte Konsole und Einzelagent-Architektur bereitstehen.
- Grössere Visibilität und Kontrolle dank des umfassenden „End-to-End"-Konzepts, das sowohl den betrieblichen, sicherheits-und konformitätsspezifschen Anforderungen an den Endpunkten als auch den konkreten Anforderungen eines effizienten IT-Risikomanagements entgegenkommt.
- Erweiterte Sicherheit, geringere Beeinträchtigung des Geschäftsbetriebs und grössere Kontrolle an den Endpunkten mit Lumension®Intelligent Whitelisting™. Dadurch werden Lumension®AntiVirus, Lumension®Application Control und Lumension®Patch and Remediation zusammen mit einer Engine zum vertrauensbasierten Änderungsmanagement in einen einheitlichen Workflow eingebunden.
- Energiemanagement an den Endpunkten–das trägt zu einer grundlegenden Begrenzung der Energiekosten bei und gewährleistet die Verwaltung und Sicherheit der Endpunkte sowohl im Online-als auch im Offline-Betrieb.

Endpoint Operations Product Modules
- Lumension Patch and Remediation Lumension Patch and Remediation ist die marktführende Lösung zur Identifizierung und zum Patching von Schwachstellen in Unternehmen. Die Lösung unterstützt heterogene Betriebssysteme und Konfigurationen sowie alle gängigen Dritthersteller-Anwendungen und wird über eine einzige Konsole verwaltet.     
- Lumension Security Configuration Management Lumension® Security Configuration Management provides out-of-the-box regulatory, standards-based assessment and industry best practices templates to ensure endpoints and applications are not only patched, but also properly configured.     
- Lumension® Enterprise Reporting Increase visibility of the IT environment to improve security and regulatory audit compliance with Lumension Enterprise Reporting    
 
Endpoint Security and IT Risk Management Product Modules
- Lumension Anti Virus Angesicht der Vielzahl und der Vielfalt der Malware-Programme, die heute im Umlauf sind, benötigen Unternehmen eine Antivirus-Lösung, die ihnen trotz der beeindruckenden Anzahl eine rapide und präzise Identifzierung der bereits bekannten Malware ermöglicht.     
- Lumension Application Control bietet lückenlosen Schutz vor Malware und ermöglicht eine Verbesserung der IT- und Endbenutzer-Produktivität, da die Ausführung unbekannter, nicht vertrauenswürdiger und böswilliger Anwendungen kurzerhand verhindert wird.     
- Lumension Device Control garantiert effizienten Datenschutz für alle Endpunkte und mobilen Geräte dank zahlreicher Funktionen für eine umfassende, unternehmensweite Policy-Umsetzung und hoch detaillierte Kontrolle.     
- Lumension Risk Manager In der heutigen Geschäftswelt sehen sich Unternehmen vor die Aufgabe gestellt, ihre Konformität mit unzähligen Vorschriften und Regelungen gewährleisten zu müssen. Trotz der Enormität der Aufgabe greifen viele Unternehmen nach wie vor auf manuelle und improvisierte IT-Auditprozesse zurück, die einerseits mit hohen Kosten verbunden sind und andererseits nicht immer zuverlässige, präzise Ergebnisse liefern.


 Lumension Patch und Remediation

Proaktives Schwachstellenmanagement 
Die Komplexität von Anwendungen nimmt unaufhörlich zu, gleichzeitig werden die Entwicklungszyklen für aktualisierte und neue Anwendungen immer kürzer und es sind noch nie so viele Anwendungen zum Einsatz gekommen, und das bei kontinuierlich steigendem Bedarf. In diesem Kontext sind der Offenlegung und dem Missbrauch von Schwachstellen keine Grenzen mehr gesetzt. So werden denn auch täglich 24 neue Schwachstellen identifiziert, von denen 12,5 als ausreichend kritisch eingestuft werden, um von den Mitarbeitern der IT-Abteilung direkt bearbeitet zu werden.1 Hinzu kommt, dass Hacker dank der allgemein verfügbaren Automationstools heute wesentlich mehr Schwachstellen ausfindig machen und für ihre Zwecke missbrauchen können – vom CERT wurden im Jahr 2006 ganze 8.064 registriert, das bedeutet einen Zuwachs von 35 Prozent im Vergleich zu 2005.

Ohne eine umfassende Lösung für das Schwachstellenmanagement, die Ihnen die Definition obligatorischer Basisrichtlinien, die Identifizierung und Beurteilung Ihrer Netzwerkressourcen, das Patching und die Remediation vorhandener Schwachstellen und ein zentrales Auditing und Reporting hinsichtlich der Effektivität Ihres Schwachstellenmanagement-Konzepts ermöglicht, ist Ihr Unternehmen nahezu schutzlos allen potenziellen Gefahren ausgeliefert. Den Prognosen von Gartner zufolge werden Ende des Jahres bereits 75% aller Unternehmen mit unerkannter finanziell motivierter und zielgerichteter Malware infiziert sein, die die herkömmlichen Verteidigungswälle auf Perimeter- und Hostebene ohne grosse Probleme umgeht³.
Die Schwachstellenmanagement-Lösung von Lumension unterstützt und vereinfacht die Kontrolle des gesamten Schwachstellenzyklus – Beurteilung, Remediation, Auditing und Reporting.
Die Lösung von Lumension stellt umfassendes Schwachstellenmanagement in Form eines bewährten Prozesses bereit: Identifizierung und Inventur aller Komponenten, detaillierte Beurteilung der Schwachstellen auf der Grundlage netzwerk- und agentbasierter Scanvorgänge, intelligente und automatische Remediation sowie kontinuierliches Auditing zur Policy-Konformität - übergeifend mit einer einzigen, nahtlos integrierten Lösung, die unternehmensweites Reporting unterstützt.
Die von Lumension gebotene Schwachstellenmanagement-Lösung vereint mehrere Produkte – Lumension Scan, Lumension Patch and Remediation – und ermöglicht damit die effiziente Verwaltung des gesamten Schwachstellenzyklus durch die Konsolidierung der Schwachstellendaten und ein zentralisiertes Policy Enforcement und Konformitätsreporting.


Die umfassende Schwachstellenmanagement-Lösung stattet Sie mit folgenden Vorteilen aus:
-  Detaillierte und präzise Identifizierung aller Netzwerkkomponenten durch netzwerk- und agentbasierte Scanvorgänge für alle Ressourcen
-  Automatische Implementierung von Agents auf nicht verwalteten und gefährdeten Rechnern zur Vermeidung von Lücken beim Schutz des Netzwerks
-  Umfassende und präzise Bedrohungsbeurteilung durch den Rückgriff auf eine Datenbank mit über 4.000 Schwachstellen ohne zugehörigen Patch, durch flexible Scanning-Verfahren auf der Grundlage der Zugriffsebenen und durch die Einrichtung obligatorischer Basisrichtlinien
-  Patentierte Schwachstellen-Remediation mit automatischer Statusüberwachung und Statusanzeige durch die Verwendung der „Digital Fingerprint“-Technologie, durch den Rückgriff auf ein umfangreiches Repository mit über 15.000 Patches für alle gängigen Anwendungen und Betriebssysteme und durch die konsequente Anwendung obligatorischer Basisrichtlinien
-  Validierung der Konformität mit geltenden Sicherheitsrichtlinien durch die kontinuierliche Überwachung der Knoten sowie anhand zahlreicher betriebs- und managementspezifischer Berichte zum Tracking der Ergebnisse von Schwachstellenbeurteilung und -Remediation
-  Konsolidierung der Sicherheitsmanagement-Ressourcen durch eine einheitliche Ansicht und Architektur


 Lumension Anti Virus

Vermeidung von Datenverlust und Betriebsstörungen durch Malware
Angesicht der Vielzahl und der Vielfalt der Malware-Programme, die heute im Umlauf sind, benötigen Unternehmen eine Antivirus-Lösung, die ihnen trotz der beeindruckenden Anzahl eine rapide und präzise Identifizierung der bereits bekannten
Malware ermöglicht. Da die Malware-Programme zudem tagtäglich weiterentwickelt werden und immer ausgefeilter ausfallen, muss die Antivirus-Lösung darüber hinaus verschiedene Erkennungsverfahren integrieren, die auch die Identifizierung und Blockierung unbekannter Malware (z. B. von Zero-Day-Bedrohungen) ermöglichen.
 
Einsatz in Verbindung mit Anwendungs-Whitelisting für einen lückenlosen Endpunktschutz

Um eine Unterbrechung des regulären Geschäftsablaufs und den potenziellen Verlust kritischer Daten als Folge dieser Bedrohungen zu vermeiden, müssen Unternehmen einen leistungsstarken und lückenlosen Endpunktschutz bereitstellen.
Dazu müssen an den verschiedenen Endpunkten in Übereinstimmung mit dem jeweiligen Sicherheitsbedarf komplementäre Lösungen eingesetzt werden. Lumension® AntiVirus bietet umfassende Sicherheit durch die Verknüpfung herkömmlicher Signatur-Vergleichsfunktionen mit innovativen Technologien wie DNA-Matching, Sandboxing und Exploit-Erkennung, die proaktiven Schutz vor Zero-Day-Angriffen gewährleisten. Lumension® AntiVirus ist als Standalone-Produkt oder als integrierte Komponente der Lösung Lumension® Intelligent Whitelisting™  verfügbar und wird mit der Lumension® Endpoint Management and Security Suite bereitgestellt.
 
Besondere Merkmale von Lumension® AntiVirus:

- Praxisbewährte Technologie mit einer innovativen und branchenweit führenden proaktiven Anti-Malware-Engine, durch die eine Beschädigung der Endpunkte durch Malware, wie z. B. Viren, Trojaner, Würmer, Spyware usw., effizient verhindert wird.
- Entfernung der identifizierten Malware, damit keine erkannte Malware auf den Netzwerkkomponenten verbleibt.
- Komplementäres Modul im Rahmen des Endpunktschutz-Angebots von Lumension, das bei einem kombinierten Einsatz einen effektiven Defense-in-Depth-Schutz vor gezielten und komplexen Angriffen gewährleistet.


 Lumension Application Control

Lumension® Application Control bietet lückenlosen Schutz vor Malware und ermöglicht eine Verbesserung der IT- und Endbenutzer-Produktivität, da die Ausführung unbekannter, nicht vertrauenswürdiger und böswilliger Anwendungen kurzerhand verhindert wird. Mit Lumension® Application Control identifizieren IT-Administratoren in kürzester Zeit alle in der Unternehmensumgebung ausgeführten Anwendungen und sorgen für die konsequente Umsetzung Whitelist-basierter Richtlinien, durch die nicht autorisierte Anwendungen, Malwareprogramme und nicht vertrauenswürdige Änderungen blockiert werden.
Dank seiner innovativen Funktionen sprengt Lumension® Application Control die Grenzen herkömmlicher Standalone-Punktprodukte zur Anwendungskontrolle und besticht durch besondere Flexibilität und Benutzerfreundlichkeit bei der Whitelist-Verwaltung. Mit der Lumension® Endpoint Management and Security Suite, die neben Lumension® Application Control die Module Lumension® Patch and Remediation  und Lumension® AntiVirus  integriert, steht damit eine leistungsstarke und innovative Lösung zum Anwendungs-Whitelisting bereit – Lumension® Intelligent Whitelisting™.


Lumension Application Control Funktionen
:


Anwendungs-Whitelisting:
Eliminiert unbekannte bzw. unerwünschte Anwendungen im Netzwerk und reduziert das Risiko und die Kosten in Verbindung mit Malware. Nicht zuletzt lässt sich dadurch die Stabilität des Netzwerks verbessern.

Einfache Sperre:
Bietet sofortige Sicherheit ohne Beeinträchtigung der Produktivität durch die automatische Erstellung der Whitelist.
Einfaches Auditor:
Ermöglicht den IT-Mitarbeitern eine Beurteilung der Wirkung ihrer Anwendungs-Whitelist-basierten Richtlinien und reduziert den IT-Arbeitsaufwand durch die Erstellung und Verwaltung einer Whitelist mit vertrauenswürdigen Anwendungen.
Trust Engine:
Ermöglicht die Verwaltung flexibler, vertrauensbasierter Richtlinien für zahlreiche verschiedene Variablen ohne einen arbeitsaufwändigen manuellen Prozess, da Änderungen automatisch genehmigt werden und kein Eingriff seitens des Administrators erforderlich ist.
Anwendungsbibliothek:
Verknüpft die Daten aus den verschiedenen lokalen Momentaufnahmen und bietet Gruppierungs- und Filterungsoptionen zur Verwaltung der Anwendungsrichtlinien und Bereitstellung einer umfassenden Visibilität.
Anwendungsspezifische Ereignisprotokollierung:
Ermöglicht eine leistungsstarke Protokollanalyse und Berichterstellung, sodass ein lückenloser Überblick über alle Ereignisse an den Endpunkten bereitsteht.
Blockierung von Anwendungen:
Verhindert die Installation oder Ausführung von Anwendungen, die hinsichtlich der Sicherheit, Produktivität oder Lizenzierung als unerwünscht eingestuft wurden.
Flexible benutzer- und rechnerbasierte Richtlinienumsetzung:
Bietet eine hoch detaillierte und fexible Kontrolle über die Richtlinien, sodass zahlreiche Benutzer- und Verwendungsszenarien berücksichtigt werden können.
Schutz für Rechner im Offline-Betrieb:
Gewährleistet den lückenlosen Schutz von dezentralen/Offline-Benutzern durch die Verwaltung einer lokalen Kopie aktueller Hashes und Genehmigungen auf jedem Rechner.

Integration mit der Lumension® Endpoint Management and Security Suite:

Die nahtlose Integration mit den anderen Produktmodulen von Lumension sorgt für eine Rationalisierung und Optimierung des IT-Betriebs und der IT-Sicherheit, die Begrenzung der Agent-Anzahl und die Erweiterung der Endpunkt-Visibilität.  


Lumension Application Control Funktionsweise
1. Erkennung  - Anfertigung einer Momentaufnahme der einzelnen Endpunkte zur Identifizierung und Katalogisierung aller ausgeführten Programme und zur schnellen Erfassung des potenziellen anwendungsbezogenen Risikos.
 
2.  Definition - Erstellung von Richtlinien zur Automatisierung der Ein- und Ausführung neuer Anwendungen an den Endpunkten mithilfe der flexiblen, vertrauensbasierten Trust Engine von Lumension, sodass die Whitelist stets auf dem neuesten Stand gehalten wird und autorisierte Anwendungen problemlos ausgeführt werden können.
 
3. Umsetzung - Standardmässige Blockierung der Ausführung unbekannter und nicht autorisierter Anwendungen und automatische Verhinderung von Zero-Day-Angriffen noch vor der Implementierung der neuesten AntiVirus-Definitionen oder Schwachstellen-Patches. Umfassende Reduzierung des IT-Risikos durch die Ausdehnung der Whitelist-Richtlinien auf Endbenutzer mit lokalen Administrationsrechten.

4. Verwaltung  - Aktualisierung der Whitelists mithilfe der Trust Engine zur Implementierung neuer Software (und Software-Updates). Erstellung spezifischer Berichte zum Nachweis der Konformität mit geltenden Sicherheitsvorschriften und zur Durchführung forensischer Analysen nach Bedarf.


Lumension Application Control Vorteile
- Lückenloser Überblick über alle Anwendungen in der Endpunktumgebung zur Identifzierung und Eliminierung des vorhandenen IT-Risikos sowie potenzieller Softwarekonflikte, die sich negativ auf die Produktivität und die TCO auswirken könnten.
- Schnelle Definition von Richtlinien zum Anwendungs-Whitelisting durch die Anfertigung von Momentaufnahmen der Endpunkte. Dadurch lassen sich Basisrichtlinien erstellen, die vor ihrer Implementierung im Überwachungs-/Protokollierungsmodus ausgeführt und bedarfsgerecht optimiert werden können.
- Konsequente Umsetzung angemessener Richtlinien zum Anwendungs-Whitelisting an Stelle der überaus unsicheren Selbstkontrolle der Mitarbeiter.
- Automatischer Schutz vor Zero-Day-Attacken, ohne auf die Entwicklung und Bereitstellung von Antivirus-Definitionen und die neuesten Schwachstellen-Patches warten zu müssen.
- Kontinuierlicher und umfassender Schutz durch die effektive Verhinderung der Installation und Verwendung nicht autorisierter Software und der Ein- und Ausführung böswilligen Codes – ungeachtet dessen, ob sich die Endpunkte im Online- oder Offine-Betrieb befnden.
- Produktivität und reduzierte Endpunktkosten durch verbesserte Stabilität und Leistung der Netzwerkumgebung und eine Minimierung der operationellen Supportkosten, wie z. B. Helpdesk-Beanspruchung und Re-Imaging der Endpunkte.
- Enforcement-Richtlinien zur Begrenzung des Risikos in Verbindung mit lokalen Administratorkonten und zur Gewährleistung standardisierter Systemkonfigurationen, damit ausschliesslich vertrauenswürdige und autorisierte Anwendungen ausgeführt werden können – ohne lokale Administratorrechte aufheben zu müssen.


 Lumension Device Control

Kontrolle mobiler Geräte und Verschlüsselung übertragener Daten zur Verhinderung von Datenverlust.
Lumension Device Control garantiert effizienten Datenschutz für alle Endpunkte und mobilen Geräte dank zahlreicher Funktionen für eine umfassende, unternehmensweite Policy-Umsetzung und hoch detaillierte Kontrolle.
 
Proaktives Konzept für die USB-Sicherheit

In Büroräumen auf der ganzen Welt zirkuliert eine Unmenge von USB-Memory-Sticks, externe FireWire-Festplatten, Scanner, Audio-Player, Digitalkameras, PDAs, CD/DVD-Brennlaufwerke und vieles andere mehr. Die rasante Verbreitung dieser Geräte schafft breite Alleen, auf denen kritische Daten problemlos aus den Unternehmen geschleust werden können. Durch die Anwendung eines proaktiven Konzepts jedoch, nämlich durch den Rückgriff auf eine Whitelist, begrenzt Device Control den in Netzwerken und auf Laptops oder PCs verfügbaren Zugriff ausschliesslich auf autorisierte Geräte. Der Zugriff auf alle nicht autorisierten Geräte wird kurzerhand verweigert.


Uneingeschränkte Kontrolle über alle mobilen Medien und Endpunktgeräte und den gesamten Port-Zugriff
Device Control ermöglicht Administratoren die Erstellung und Umsetzung von Policies zur Gerätekontrolle in kürzester Zeit: Nach der Identifizierung aller Geräte können direkt entsprechende Zugriffsberechtigungen auf höchster Ebene bzw. auf der erforderlichen Detailebene bis hin zu einer bestimmten Anwendung an einzelne Benutzer, an Benutzergruppen oder selbst an spezifische Rechner erteilt werden. Die Gerätepolicies werden mit den in Microsoft Active Directory oder Novell eDirectory gespeicherten Benutzer- bzw. Benutzergruppendaten verknüpft und können ganz nach Bedarf in Verbindung mit unterschiedlichsten Kriterien eingesetzt werden – zeitliche Begrenzung, Verschlüsselung, Datenvolumen, Datentransfer und vieles andere mehr.
 
Bedarfsgerecht skalierbare USB-Sicherheit
Die dreistufige Architektur und die Fähigkeit zum Lastausgleich machen Device Control zur perfekten USB-Sicherheitslösung für Unternehmen jeder Grössenordnung – von 50 bis hin zu 100.000 Endpunkten. Durch die Integration mit Active Directory oder eDirectory lässt sich Device Control problemlos in die bestehende Infrastruktur und den vorhandenen logischen Aufbau integrieren. Device Control bietet ebenfalls Unterstützung für Windows Embedded-Plattformen, um auch für die wachsende Anzahl exponierter Embedded-Geräte effektiven Schutz bereitstellen zu können.


Umfassende Sicherheits- und Auditing-Funktionen für den USB-Betrieb
Durch den Rückgriff auf die patentierte bidirektionale Technologie von Lumension Security können alle Informationen aufgezeichnet werden, die von Disketten, CDs/DVDs und mobilen Geräten eingelesen bzw. darauf geschrieben werden. Darüber hinaus steht ein umfassendes Audit-Protokoll zu sämtlichen Ereignissen bereit, ob es sich nun um genehmigte Aktionen oder unzulässige, gescheiterte Versuche handelt, einschliesslich Zugriffsversuche durch nicht autorisierten Code. Auch alle Schreibaktionen auf mobile Medien und spezifische Ports werden festgehalten. Als zusätzliche Option kann sogar eine vollständige Kopie der auf ein Gerät geschriebenen bzw. davon ausgelesenen Daten erfasst und gespeichert werden.
Diese hoch detaillierten forensischen Daten sind nicht nur von unschätzbarem Wert für eine konkrete Beurteilung der Risiken, denen Ihr Unternehmen ausgesetzt ist, sondern dadurch stehen alle Informationen, die Sie als Nachweis für Ihre Konformität mit einer ganzen Reihe von Regelungen und Standards für den Datenschutz benötigen, in gebündelter Form bereit.

Lumension Device Control Funktionen
- Identifizierung aller derzeit sowie zu jedem beliebigen früheren Zeitpunkt an die Netzwerkkomponenten angeschlossenen Geräte
- Schutz vor Datendiebstahl und Datenverlust
- Konsequente Verschlüsselung der auf mobile Medien übertragenen Daten, einschliesslich USB-Sticks, CDs und DVDs
- Kontrolle und Verwaltung sämtlicher mobilen Geräte an allen Ports – USB, Firewire, WIFI, Bluetooth usw.
- Bereitstellung detaillierter forensischer Analysen zu Gerätenutzung und Datenübertragungen
- Verhinderung der Einführung von Malware über mobile Medien

Physikalische Schnittstellen   
    USB
    FireWire
    PCMCIA
    ATA / IDE
    SCSI
    LPT/ Parallel
    COM / Serial
    PS/2

Drathlose Schnittstellen
    WiFi
    Bluetooth
    IrDA
    Wireless NICs

Gerätetypen - Abnehmbare Speichergeräte
    Externe Harddisk
    DVD / CD Laufwerke
    Floppy Disks
    Tape Drives
    Drucker
    Modems / Sekundäre Netzwerkgeräte
    PDAs und andere Handhelds
    Scanner
    Biometrische Geräte
    Tragbare Windows Geräte
    Smart Card Leser
    PS7S Keybords
    User-Defined Devices

Lumension Device Control Vorteile
- Eliminiert unbekannte oder unerwünschte Geräte in Ihrem Netzwerk und reduziert das Risiko von Datenverlust
- Stellt sicher, dass sensible Daten nicht versehentlich über einen nicht autorisierten Zugriff verfügbar werden
- Eliminiert das Risiko eines Zugriffs auf das Netzwerk durch nichtautorisierte Geräte und stattet gleichzeitig die Benutzer mit der erforderlichen Flexibilität aus
- Gewährleistet eine Benutzerproduktivität ohne Unterbrechung, indem die Zugriffsberechtigung für Plug&Play-Geräte parallel zu deren Identifizierung erteilt wird
- Gewährleistet den Schutz von Daten auf externen Geräten über eine FIPS-validierte Verschlüsselung
- Stellt zahlreiche Funktionen zur Gerätekontrolle sowohl für 32- als auch für 64-Bit-Plattformen bereit